Home | Downloads | Rezepte | Berggeister-Brotzeit drucken e-mail

Berggeister-Brotzeit

(Rezept für 4 Personen)

Das braucht man:

  • 12 Stücke Markknochen à 5 cm Dicke
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Teelöffel schwarzen Pfeffer
  • 20 g Butter
  • 2 Teelöffel Rosenpaprika
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Teelöffel Majoran
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 4 Eier
  • 2 Blutwürste
  • 3 gehäufte Esslöffel Semmelbrösel

So macht man's:

Die Markknochen beim Metzger zusägen lassen, in Salzwasser mit Suppengrün, mit dem Mark, cirka 1 Stunde kochen lassen. Zum Auskühlen kurz in kaltes Wasser legen. Dann das Mark aus den Knochenstücken drücken, so fein wie möglich hacken und in eine Rührschüssel geben. In einer heißen Pfanne die in kleine Würfel geschnittenen Zwiebeln und Paprikaschoten fünf Minuten anschwitzen, dann die aus dem Darm gedrückte Blutwurst dazugeben und mit Pfeffer, Rosenpaprika, Majoran und Thymian würzen; zum Mark in die Rührschüssel geben. Die Eier dazuschlagen, die Semmelbrösel über den anderen Zutaten gut verstreuen und alles zu einer guten Masse verarbeiten. Mit dieser Masse die Aushöhlungen der Knochen vollstopfen und in der Mittelschiene des mit 220 Grad vorgeheizten Bratrohres aufrecht stehend 25 Minuten backen. Vor dem Servieren mit insgesamt vier Gläsern Gebirgsenzian in Zimmertemperatur abbrennen. Als Beilage empfehle ich Weißbrot und als Getränke Bier und Grassl-Enzian.

Mein persönlicher Tip:

Mit der Markknochenbrühe können Sie jede andere Suppe auffüllen, oder sie besser als Kraftbrühe mit bunter Gemüse- und Reiseinlage auf den Tisch bringen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!